Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?
Lebenswertes kostenlos per Rundbrief seit 1999

Jetzt kostenlos mitlesen:
Vorname:
Email:

Wenn der Weise auf die Sterne deutet, sieht der Dumme nur den Finger:

Startseite

Gratis Rundbrief
Leserstimmen

Kontakt


Jeder lebt in seiner eigenen Welt
Rundbrief vom 31.05.2006

Liebe Leser,

was ich heute schreibe, erzähle ich bereits seit Jahren.
Ich konnte die Worte formen und sie aus meinem Mund lassen
ebenso wie als Geschreibe in alle Welt senden - doch so
wirklich begriffen, was diese Worte auch bedeuten können,
habe ich im Nachhinein doch nicht.
Obwohl ich stets dieser Meinung war.

Die Worte sind:
Jeder lebt in seiner eigenen Welt.

Man kann auch anders sagen und doch das selbe:
Die Welt ist, was sie ist und jeder Mensch filtert daraus
die unterschiedlichsten persönlichen Realitäten
(Interpretationen), die für den jeweiligen dann natürlich
"ganz echt" aussehen.

Jedes Kind weiss, dass dem so ist - darauf basieren ganze
Filme und viel Komik, denn die offensichtliche Ignoranz des
anderen muss kosmisch gesehen ein echter Brüller sein.

Beispiel:

Person A und Person B sitzen in einem Raum.
Person A sieht aus dem Fenster und sagt:
"Heute ist schönes Wetter."

Nun wird Person B diese Aussage, die da ist, in Ihrer Welt
interpretieren.
Person B kann also verstehen:

"Heute regnet es nicht und wenn es nicht regnet wolltest du
doch die Fenster putzen statt hier zu sitzen. Mann bist du
faul - kein Wunder, dass du immer fetter wirst."

Oder Person B kann verstehen:

"So schönes Wetter würde ich gerne nutzen, um gemeinsam mit
dir in einem Strassencafe ein Eis zu essen ... was meinst
du?"

Person B kann aber auch verstehen:

"Mir ist langweilig, tu mal was interessantes."

Oder Sie interpretiert es folgendermaßen:

"Du sitzt hier dumm herum, während dein Leben an dir
vorbeizieht und merkst nicht einmal, wie schön das Wetter
ist. Du bist so ignorant, ein richtiger Tölpel."


Wie dem auch sei - was auch immer Person A von sich geben
wird (oder wenn es nur ein Blick ist oder ein Atemzug),
Person B wird es stets in ihre eigene Welt interpretieren
und je nach dieser Welt ist Person A ein Tyrann, ein Idiot,
ein extrem netter Kerl, oder was auch immer.


Soweit hatte ich selbst das auch schon vor Jahren
verstanden, doch erst letzte Woche durfte ich erkennen, wie
weit diese Sache wirklich geht.
(Gelehrt hat es mich übrigens eine grosse Meisterin, die so
tut, als sei sie meine Putzfrau).

Und zwar:

Jeder lebt in seiner eigenen Welt.


Das bedeutet ganz konkret:
Du weisst NICHTS (ich wiederhole das gerne noch einmal:
NICHTS, absolut nichts, gar nichts) über "den anderen" und
über dessen Welt.
Der andere lebt in einer komplett anderen Welt, in die du
keinen Einblick hast (keinen Einblick!!).

Da wird es dann richtig amüsant, wenn der ein oder andere
seine Welt zu ändern versucht.
Zum Beispiel bekam ich letztens eine email von Gerhard
(danke, Gerhard!!), wo er mir schreibt, wie er Geräte
entwickelt, die das Wetter stabilisieren, weil das Wetter in
seiner Welt vom "System" beeinflusst wird, was den Menschen
nicht gut tut. (Die Kondensstreifen von Flugzeugen sind in
seiner Welt so genannte Chemtrails, absichtlich von den
Mächtigen zur Wettermanipulation ausgesprüht und die
Bevölkerung wird für dumm verkauft).

Ob ich mitmachen wolle und mir so ein Gerät schenken lassen
will.

Gerhard, will ich nicht.
Ich achte deine Welt und glaube dir von Herzen, dass in
deiner Welt Chemtrails gesprüht werden und
Geheimdiensthubschrauber kommen, wenn du etwas dagegen
unternimmst.
Ich lade dich auch dazu ein, meine Welt zu aktzeptieren, wo
Kondensstreifen Kondensstreifen sind und wo ich keine
Verwendung habe für solcherlei Geräte.

Wer von uns beiden hat nun Recht?
Keiner. Weder ich noch Gerhard.
Und beide: Gerhard und ich.

Richtig spassig wird es dann, wenn man so fest an seine
eigene Welt glaubt, dass man meint, die anderen müssten das
auch glauben. Tun sie aber nicht.


In letzter Konsequenz lebt jeder in seiner eigenen Welt.
Und wie schlau wir auch immer glauben zu sein ... wir wissen
über die Welt des anderen absolut nichts.

Achte also auf dich (auf wen denn sonst?), wenn du das
nächste Mal Gedanken hast oder gar folgendes sagst:

"Es ist eine Tatsache, dass..."

Schau dir deine Tatsachen mal genau an.
Schau dir an, was fest ist.

Ja, du hast Recht - so ist es in deiner Welt.

Wie es aber bei anderen aussieht - komme nicht auf die Idee,
auch nur ansatzweise wissen zu meinen, was der andere als
"wahr" empfindet.

Verabschiede dich auch davon zu glauben, du kennst deinen
Ehepartner, deine Kinder, Eltern oder Freunde.
Du kennst nichts, du weisst nichts.


Das einzige, was du wirklich ändern kannst, ist deine
Wahrnehmung der Welt, wie sie ist. Deine Interpretation.

So werden aus bösen Menschen plötzlich nette.
So werden aus Chemtrails Kondensstreifen (oder anders
herum).
Dumme werden weise, hässliche schön.
Brillen werden unnötig (oder nötig), Löffel verbiegen sich
oder bist nur du es, der sich verbiegt?


Wenn du übrigens glaubst, du weisst, was "der Tom" dir mit
diesem Rundbrief sagen möchte ... dann hast dus nicht
begriffen. Denn was "der Tom" sagen möchte, wirst du niemals
wissen.

Zurück zur Hauptseite

Jetzt kostenlos mitlesen:
Vorname:
Email:

Deine Adresse ist 100% sicher. Sie wird nicht an Dritte gegeben, du erhältst nur den Rundbrief, keine Werbung. Eine Kündigung funktioniert jederzeit. Der Rundbrief ist völlig kostenlos.

  Impressum