Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?
Lebenswertes kostenlos per Rundbrief seit 1999

Jetzt kostenlos mitlesen:
Vorname:
Email:

Wenn der Weise auf die Sterne deutet, sieht der Dumme nur den Finger:

Startseite

Gratis Rundbrief
Leserstimmen

Kontakt


Plötzlich gibts nicht
Rundbrief vom 29.03.05

Früher hatte ich oft Angst vor verschiedenen Dingen.
Krieg zum Beispiel.

Krieg ist eher weniger toll, besonders für den, der mitten
drin ist.

Als leicht beeinflussbarer Mensch las ich mit Grauen
"Nostradamus" und sonstige Hellseher und die entsprechend
düsteren Vorhersagen (bzw. Vorhersageinterpretationen).


Glücklicherweise wurde ich älter, schöner, reicher und
weiser mit den Jahren.

So kann ich heute mit einer gewissen Ruhe den Lauf der Dinge
beobachten und stelle fest: Das Wort "plötzlich" gibt es gar
nicht.

Bleiben wir beim Krieg: Nimm die Naziherrschaft.
Plötzlich waren die Nazis an der Macht?
Plötzlich war Faschismus?
Plötzlich war Krieg?
Plötzlich war Krieg vor der eigenen Haustür?

Blödsinn - nichts von alledem kam plötzlich oder
überraschend. Alles hat sich zuvor sehr lange abgezeichnet.
Jeder(!) hatte die Möglichkeit, der persönlichen Katastrophe
in aller Ruhe zu entgehen, viele taten es auch.


Oder nimm das beliebteste "Plötzlich" unserer Tage:
"Plötzlich hat mein Partner mich verlassen".

Ach ja?
Plötzlich und unerwartet?

Wer diese Beziehung mit offenen Augen betrachtet hat, der
merkte schon vor vielen Monaten, meist sogar Jahren, dass
hier was nicht stimmt.

Nur Vogel Strauss (Kopf in den Sand) fällt immer aus allen
Wolken, wird überrascht und überrant von den Ereignissen und
ist dann das arme "Opfer".


Plötzlich wurde ich krank?
Wirklich, mal ganz ehrlich?

Plötzlich ein Herzinfarkt? Naja...
Plötzlich Krebs? Eher nein.
Plötzlich eine Erkältung? Ehrlich gesagt, nein.


Natürlich gibt es immer wieder Überraschungen in unserem
Leben. Aber nicht, weil die Dinge überraschend passieren,
sondern nur, weil wir sie nicht kommen sehen (wollen).


Das gibt mir grosse Ruhe und Frieden.
Ich werde in keinen Krieg geraten, keine Krankheiten und
keine Unfälle oder sonstige Probleme, die sich zuvor nicht
abgezeichnet haben.

Und ich werde stets alle Zeit der Welt haben, meine
Katastrophen zu umgehen.

Und an wem liegt es, die Augen zu öffnen und zu sehen, was
da ist? Das ist das Gute an der Sache: An mir selbst.


Na, da bin ich in kompetenten Händen...

Zurück zur Hauptseite

Jetzt kostenlos mitlesen:
Vorname:
Email:

Deine Adresse ist 100% sicher. Sie wird nicht an Dritte gegeben, du erhältst nur den Rundbrief, keine Werbung. Eine Kündigung funktioniert jederzeit. Der Rundbrief ist völlig kostenlos.

  Impressum